Pilzwanderung inklusiv

Egal ob Alt oder Jung – WIR gehen in die Natur, um dort vom Alltag abzuschalten und die Freizeit zu genießen. Wie schnell passiert es – WIR stolpern über einen Pilz und fragen uns: essbar oder nicht? Stefan weiß die Antworten auf all unsere Fragen bei einer Pilzwanderung.

Stefan Maireth ist 34 Jahre und wohnt seit 2013 in einem Wohnhaus der WIR gemeinnützigen GmbH. Er hat die besondere Gabe, die bei uns wachsenden Pilze genau zu kennen und bestimmen zu können. Als Kind hatte Stefan Probleme betreffend den Bewegungsapparat. Um seine motorische Entwicklung zu fördern, machte seine Mutter mit ihm lange Spaziergänge durch den Wald. Um seine Motivation zu steigern, starteten die beiden das Spiel mit der Pilzsuche. Das Spiel wurde für Stefan jedoch schnell zu einer großen Aufgabe. Schon bevor er 3 Jahre alt war, schenkte ihm seine Nachbarin sein erstes Pilzbuch. Von diesem Moment an war die Wissbegierigkeit des kleinen Stefan grenzenlos. Bis heute befinden sich ca. 1000 Pilzbücher in seiner Bibliothek. Außerdem begeistert er sich noch für Städtereisen und die Feuerwehr.

In Zusammenarbeit mit der Erwachsenenschule Absam fand am 06.10.2018 eine Pilzwanderung mit Stefan statt. Um 14 Uhr trafen sich die Pilzsammler am Thaurer Alm Parkplatz. Jeder durfte querfeldein den Wald erkunden und die unterschiedlichsten Pilzexemplare in den mitgebrachten Stoffsäcken sammeln. Anschließend wurden die Pilzfunde in der Gruppe bestimmt und besprochen. Stefan erzählte, erklärte und teilte sein umfangreiches Wissen mit den interessierten Pilzliebhabern. Diese waren begeistert von Stefans Talent und Liebe zum Detail.

Ein erfolgreicher und informativer Nachmittag ging dem Ende zu. Stefan ist überaus glücklich und dankbar über die zahlreichen positiven Rückmeldungen. Er ist stolz auf den Erfolg dieser Veranstaltung und freut sich auf eine Fortsetzung mit vielen weiteren begeisterten TeilnehmerInnen.

Vorheriger Beitrag
Projekt SAGA
Nächster Beitrag
72 Stunden ohne Kompromiss

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Stefan hat das super gemacht. Aber auch Elisabeth, Stefan’s Betreuerin, hat sehr viel Liebe und Zeit in die Vorbereitung und Organisation investiert. Beiden ein sehr großes Lob und Dankeschön!

    Antworten
  • Liebe Sonja, vielen lieben Dank für dein positives Feedback. WIR freuen uns sehr darüber und geben es gerne weiter.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü