Großer Erfolg für W.I.R.

Bereits dreimal nahmen W.I.R. am „Staatspreis für Unternehmensqualität und Business Excellence“ teil. Heuer erhielten wir eine besondere Auszeichnung.

Nachdem zweimal die Auszeichnung „Recognised for Excellence 3 Sterne“ erreicht werden konnte, gelang unserer Einrichtung heuer nach einem umfassenden Assessment der große Sprung auf 5 Sterne, verbunden mit der Nominierung als Finalist in der Kategorie Non-Profit-Unternehmen. Eine Ehre, die nur den maximal drei besten Bewerbern einer Kategorie zuteil wird.

Aufgrund der hohen erreichten Punkteanzahl darf W.I.R. auch die Bezeichnung „Excellentes Unternehmen 2021“ führen. Die W.I.R. gemeinnützige GmbH ist tirolweit die erste und bislang einzige Sozialeinrichtung mit einer so hohen Qualitätsauszeichnung. Das ist ein unglaublicher Erfolg für Mitbegründer und Geschäftsführer Gerhard Eckstein, sein Qualitätsteam mit Eva Kranabetter, Hannes Kosz, Alexandra Rieger und die mehr als 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

Der Staatspreis Unternehmensqualität ist die offizielle nationale Auszeichnung für ganzheitliche Spitzenleistungen der besten Unternehmen und prämiert die besonders erfolgreiche Umsetzung von Excellence-Prinzipien auf Basis des EFQM-Modells. Er wird seit 1996 vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort in Zusammenarbeit mit der Quality Austria vergeben.

Der Weg zum Staatspreis Unternehmensqualität ist ein aufwändiger: Zunächst muss ein umfassender Bewerbungsbogen bearbeitet werden, in dem man die betrieblichen Aktivitäten und Ergebnisse – gegliedert nach den Kriterien des EFQM-Modells – zusammenfasst und darstellt.

Anschließend kommt es zu einem sogenannten „Site-Visit“, wo ein qualifiziertes AssessorInnenteam von 2 bis 5 Personen die Organisation bewertet. Je nach Größe und Komplexität der Organisation sind dafür 1 bis 3 Tage vorgesehen.

Am Ende des Site-Visits erhält man ein erstes mündliches Feedback. Der schriftliche Feedback-Report beinhaltet konkrete Verbesserungsansätze und bietet damit einen direkten, unmittelbaren Nutzen.

Nachdem die Assessments aller BewerberInnen abgeschlossen sind, findet die Jurysitzung statt. Dieses Gremium aus unabhängigen VertreterInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien bestimmt die GewinnerIn des Staatspreises sowie die GewinnerInnen weiterer Auszeichnung.

Im Rahmen der „Winner`s Conference“ und „Verleihung Staatspreis Unternehmensqualität“ werden schließlich die SiegerInnen bekannt gegeben und gekürt. Die herausragendste Organisation erhält den Staatspreis für Unternehmensqualität. Für besondere Leistungen vergibt die Jury zusätzlich Sonderpreise.

Die Auszeichnung „Recognised for Excellence 5 Sterne“, die Nominierung als Finalistin in der Kategorie „Non-Profit-Unternehmen“ und die Bezeichnung „Excellentes Unternehmen Österreichs 2021“ ist für Geschäftsführer Gerhard Eckstein und sein Team nicht nur eine Bestätigung der intensiven Arbeit der letzten Jahre sondern auch Motivation und Ansporn, den Weg der kontinuierlichen Verbesserung und Entwicklung weiterhin zu verfolgen. Schon 2023 wird man sich abermals der großen Herausforderung einer Staatspreisbewerbung stellen.

Vorheriger Beitrag
Lebenslanges Lernen – Bildung im WIR
Nächster Beitrag
In der „Werkerei“ ins Gespräch kommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü